160929_BillieHoliday.jpg
Donnerstag, 29.09.2016
JAZZ

BILLIE HOLIDAY JUBILEE

VIRGINIA BEATRICE: GESANG | CHRISTOPH HEGI: PIANO | ROMAN DYLAG: BASS

Zu Ehren des 100-jährigen Geburtstags von Billie Holiday (1915-1959) erhielt Christoph Hegi den Auftrag, ein kommentiertes Konzertprogramm zusammenzustellen, welches vom Duett bis zum Sextett gespielt werden soll. Entstanden ist eine umfassende Hommage mit originalnah arrangierten Klassikern und Geschichten zu Lady Days kurzem Leben. "Lady Day" sang so intensiv, wie sie lebte. „I hate straight singing. I have to change a tune to my own way of doing it. That’s all I know.“

Virginia Beatrice, seit 1998 an der Swiss Jazz School Bern als Lehrerin für Gesang und Theorie tätig, verbindet eine lange Geschichte mit dem Pianisten Christoph Hegi. Vor rund 40 Jahren kam es in Wohlen zur ersten musikalischen Begegnung, aus welcher verschiedene Projekte, Formationen und Konzerte entstanden. Später entstand im Zusammenhang mit dem 100-jährigen Geburtstag der Jazzgesangsikone Billie Holiday die Idee zu einer erneuten musikalischen Zusammenarbeit. Am Bass steht mit Roman Dylag ein sehr routinierter Musiker, der zwar nie Billie Holiday, aber sonst eine grosse Anzahl internationaler JazzmusikerInnen, wie Anito O’Day, Dizzy Gillespie, Ben Webster, Stan Getz, Bud Powell, Dexter Gordon etc. begleitet hat.