Donnerstag, 26.09.2013
Jazz

Matthias Tschopp Trio

Matthias Tschopp: Bariton-Saxophon | Yves Theiler: Piano | Raffaele Bossard: Kontrabass

Farbe, Form, Rhythmus, Komposition – die
Malerei und die Musik teilen viele Begriffe.
Oft wird Musik in Farben beschrieben, und bei
Bildern ist von Rhythmus die Rede. Die Kom-
position schliesslich, also die Anordnung der
einzelnen Teile und wie sie zu einem gelun-
genen Ganzen werden, war der Ausgangs-
punkt des Projekts Matthias Tschopp Quartet
plays Miró. Wenn in einem Gemälde alle
Objekte, Flächen und Farben perfekt ausba-
lanciert sind, ist das nicht auch eine wunder-
bare Vorlage für ein Musikstück? Inspiriert
von einem Besuch der berühmten Fundació
Joan Miró in Barcelona und dem vielseitigen
Werk des katalanischen Künstlers machte
sich Matthias Tschopp daran, Mirós Bilder in
Musik umzusetzen.

Die Vorgehensweise war dabei bei jedem
Werk anders. Manchmal wurde zu jedem Ob-
jekt des Gemäldes ein passendes musikali-
sches Pendant gesucht. In anderen Fällen
drückt das Musikstück die Stimmung des Bil-
des aus. Farben werden zu Akkorden,
Linien zu Melodien, Kleckse zu Geräuschen
und leere Flächen zu Stille.