Donnerstag, 31.01.2013
Jazz

Bitter Sweet

Stefan Rusconi: Klavier | Tobias Von Glenck: Kontrabass

„Tobias & Stefan“ untersuchen die Schnitt-
menge von komponierter und impro-
visierter Musik. In einer Komposition wird
der abstrakte Notentext von einem oder
mehreren Musikern interpretiert und zum
Klingen gebracht. In der Improvisation
fließen instrumentale Technik, Erfahrung
und persönliche Ideen in die Musik ein.
Auf beiden Seiten gibt es Bereiche, die Ele-
mente des Anderen beinhalten. Es ist
diese Schnittmenge, um die es Tobias von
Glenck als Komponist in dem Projekt
„Tobias & Stefan“ geht. So kann man
beispielsweise dem Klavier eine bestimmte
Anzahl von arpeggierten Akkorden vor-
schreiben, es aber dem Interpreten über-
lassen, wie oft und in welchem Tempo
diese gespielt werden – und gleichzeitig
dem Bass die Aufgabe stellen, mit
oder gegen die Akkorde zu improvisieren.
Auf diese Weise bleibt das Spiel auf ein
bestimmtes Material, auf ein Thema
konzentriert – wobei sich seine ganze Fülle
entfalten kann: Mit jeder gespielten
Version entsteht eine neue Variante eines
Stücks, das in der komponierten Form
nie zum klingen käme. Das Ideal kann und
soll nicht erreicht werden, das Reale
bringt die Idee in seiner jeweiligen Form
zum Erscheinen.
Das Duo Tobias & Stefan ist in gewisser
Hinsicht die Weiterentwicklung der letzten
Produktion „Kopf Kino Kantaten“
(metarecords meta 059) für Solo Klavier
von Tobias. Für diese Produktion beschäf-
tigte er sich eingehend mit dem Klavier
und seiner Geschichte, wie auch der Sym-
bolik des Instruments in der westlichen
Welt heute. Das Klavier steht wie kein
anderes Instrument für europäische Hoch-
kultur. Diese Symbolkraft verdankt es
einer unfassbar großen Zahl von Kompo-
nisten, die am Klavier für das Klavier
oder andere Instrumente und Besetzungen
geschrieben haben, einer ebenso großen
Zahl von Pianistinnen und Pianisten, die
diese Musik interpretiert und zum
Leben erweckt haben, sowie der unend-
lichen Anzahl an Bildern, Fotos und Situati-
onen, die ein Klavier als Sujet haben
und die sich in unsere Erinnerung einge-
brannt haben.